Neues Terminalgebäude am Flughafen München genehmigt

Error, group does not exist! Check your syntax! (ID: 11)

Flughafen München bekommt neues TerminalgebäudeMit dem Start der Sommerreisesaison gab es nun auch eine sehr gute Nachricht für die Passagiere des Flughafen Münchens: nach Beendigung des vierjährigen Prüfverfahrens der Oberbayrischen Regierung wurde beschlossen das nun ein Planfeststellungsverfahren für die dritte Start- und Landebahn durchgeführt werden kann.

Das heisst nun das nun in die konkrete Planungsphase eingestiegen werden kann. Von Seiten des Flughafens aus wird aber noch eine weitere Bauverzögerung  erwartet und bis mindestens 2015 noch keine Inbetriebnahme möglich ist (so Michael Kerkloh welcher den Vorsitz der FMG-Geschäftsführung inne hat).

Hauptvorteil wird dann sein dass anstatt der derzeit maximalen 90 Starts pro Stunde ab dann etwa 120 Starts- und Landungen möglich sind. Laut der FMG kann der Flughafen derzeit schon nicht mehr in Spitzenzeiten die Anforderungen erfüllen. Dieser Tenor ist mir auch von Parkplatzbetreibern rund um den Flughafen bekannt, längere Wartezeiten sind keine Seltenheit mehr!

Sicherlich kann der Munich Airport seine Funktion als weltweites Flugdrehkreuz und wichtiger regionaler Arbeitgeber nur über eine Erweiterung erfüllen. Auch belegen die Passagierzahlen des ersten Halbjahrs 2011 sehr eindrucksvoll diese Stellung: knapp 18 Millionen Passagiere wurden abgewickelt was ein Plus von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraumes darstellt.

Es wurden 9 Prozent mehr Flugbewegungen verzeichnet (ca. 200.000) sowie 145.000 Tonnen Fracht (entspricht einem Plus von 14 Prozent). Speziell im Frachtbereich sind diese Zahlen sehr erfreulich, vermelden doch andere grosse Flughäfen derzeit leicht rückläufige Aufträge.

Neue Frachtflugverbindungen z.B. der russischen Gesellschaft Polet Cargo Airlines nach Moskau und Shangai (seit Herbst 2010) sind Teil dieses sehr guten Zuwachses. Hierfür wird auch speziell bis Ende 2012 ein neues Speditionsgebäude in Betrieb genommen.

In diesem Speditionsgebäude (Grösse: 18.000 m²) werden auch fünf weitere Luftfrachtunternehmen unterkommen und damit wird die Kapazität der Lagerung verdoppelt.

Neues Parkhaus P 20

Am Terminal 2 ensteht derzeit ein neues Parkgebäude welches bis zu 7000 Fahrzeuge aufnehmen kann (Anmerkung: ob der Flughafen hier dann auch mal die Parkpreise senken wird, ist noch nicht bekannt…)

Neues Terminalgebäude

FMG und die Deutsche Lufthansa planen derzeit auch die Erweiterung des Terminal 2 und haben dazu ein Joint-Venture geschlossen. Es wird ein Terminalsatellit im östlichen Vorfeld errichtet werden welche voraussichtlich bis Ende 2015 fertig sein wird. Ein Tunnel für die Passagierbeförderung (ca 90 Sekunden Fahrzeit auf den Passagierförderbändern) existiert bereits und durch diese Erweiterung können weitere elf Millionen Passagiere den Flughafen benutzen.

Strenge Auflagen
Wichtig ist aber auch noch zu wissen dass der Betrieb nur zwischen 6 Uhr morgens und 10 Uhr Nachts möglich ist und der Freisinger Ortsteil Attaching ebenfalls Entschädigungszahlungen erhalten wird welche über die geseztlichen Regelungen für Fluglärm über 70 dbA hinausgehen. Die dritte Start- und Landebhan wird auf jeden Fall für die Region ein sehr wichtiger Wirtschaftsfaktor werden.

GD Star Rating
loading...


Gepostet am 12/09/2011 | geposted von -

Zurück zur News Übersicht

  1. Noch kein Erfahrungsbericht - Seien Sie die/der Erste!

  1. Noch keine Trackbacks.

css.php
Advertisment ad adsense adlogger
VG Wort